Kontaktieren Sie uns!

Ihr Kontakt zu unserem Presseteam.
Messe München GmbH
Messegelände
81823 München
Tel.: +49 89 949-20720
Fax: +49 89 949-20719
E-Mail:

Messe München schließt Partnerschaft mit InnoCentive

25. April 2016

Open Innovation

Im Rahmen der bauma 2016 hat die Messe München am 11. April eine neue Partnerschaft verkündet: In Zukunft wird der amerikanische Innovationspionier InnoCentive das Open Innovation Angebot der Messe München unterstützen. Speziell für die hochkomplexen Innovationsfragestellungen in der Baumaschinenbranche können Unternehmen in Zukunft auf ein noch breiter aufgestelltes Expertenwissen zugreifen.

Stefan Rummel, Geschäftsführer der Messe München GmbH, und Steven Drew, Vice President Business Development EMEA bei InnoCentive Inc., haben am Innovationstag im bauma Forum offiziell die Zusammenarbeit beider Unternehmen verkündet. Für Firmen, die den Open Innovation Service nutzen möchten, steht neben dem Netzwerk der Messe München inklusive ihrer Weltleitmessen nun auch die weltweite Community von InnoCentive mit über 375.000 Fachexperten zur Lösung von Innovationsfragestellung zur Verfügung.

Partner begrüßen Kooperation
Stefan Rummel zeigt sich zufrieden: „InnoCentive ist ein Pionier im Bereich Open Innovation und verfügt über eine sehr versierte Expertencommunity, die bereits hochkomplexe Fragestellungen für Unternehmen wie die NASA gelöst hat. Wir freuen uns, sie als Partner für unser Open Innovation Angebot gewonnen zu haben. Besonders Aussteller der Investitionsgütermessen können vom technischen Wissen unserer Experten profitieren.“ Und Craig Jones, Chairman of the Board und Chief Executive Officer bei InnoCentive, ergänzt: „Technologie und vernetzte Personen und Organisationen sind die Schlüsselelemente von Open Innovation. Das Zusammenführen der weitereichenden Netzwerke von InnoCentive und der Messe München sowie deren Fülle an Expertise und Branchenkenntnis, ermöglichen es, Innovationen im Investitionsgüterbereich und darüber hinaus voranzutreiben. Die Partnerschaft mit der Messe München für diese gemeinsam Initiative hat eine besondere Bedeutung für uns. Wir freuen uns auf neue Challenges und entsprechende Lösungen, die daraus hervorgehen.“

Nutzung von Expertenwissen bei Schutz der Anonymität
Die Messe München geht mit dieser Kooperation besonders auf die Bedürfnisse ihrer Kunden der Baumaschinenbranche mit ein, die spezifische Anforderungen an ihr Innovationsmanagement haben. Häufig beinhaltet die Innovationsarbeit dieser Unternehmen hochkomplexe Fragestellungen, deren Herausforderung und Lösung nicht an die Öffentlichkeit gelangen dürfen. Exakt hierfür bietet sich das Open Innovation Angebot der Messe München unterstützt durch InnoCentive an: Deren Community besteht aus über 375.000 Personen verschiedenster Fachrichtungen, die Experten auf ihrem Gebiet sind und Erfahrung in der Lösung komplexer Innovationsfragestellungen mitbringen.

Das Open Innovation Angebot der Messe München beinhaltet das Übersetzen von Innovationsfragestellungen eines Unternehmens in „Challenges“, die dann von der Expertencommunity bearbeitet und gelöst werden können. Die Arbeit der Experten auf dem Weg zur Lösung ist dabei vollkommen anonym und Ergebnisse werden direkt an den Herausgeber einer Challenge, also das ursprüngliche Unternehmen beziehungsweise den Austeller, zurückgespielt. Anschließend kann das Unternehmen die für sich optimale Lösung auswählen und mit einem Preisgeld prämieren. Community Mitglieder sind global verteilt, bestens ausgebildet und kommen aus den unterschiedlichsten Fachrichtungen unter anderem auch Forschungseinrichtungen und Universitäten. Damit sind sie die ideale Ergänzung zum bestehenden Netzwerk der Messe München, das heterogenes Branchenwissen vereint.

Weitere Informationen unter http://bauma.innocentive.com/

Bild zu dieser Presseinformation

  • Mit Pioniersgeist hoch hinauf