Kontaktieren Sie uns!

Ihr Kontakt zu unserem Presseteam.
Messe München GmbH
Messegelände
81823 München
Tel.: +49 89 949-20720
Fax: +49 89 949-20719
E-Mail:

Die Zukunft der organischen und gedruckten Elektronik liegt in München

29.06.2011

Frankfurt/München, 29. Juni 2011. Die europäischen Leitmessen und Konferenzen zum Trendthema organische und gedruckte Elektronik – LOPE-C und Printed Electronics Europe - werden sich ab kommenden Jahr zu Europas größter Fachmesse und Konferenz zusammenschließen. Ausrichter und Veranstalter ist die Messe München. Eine entsprechende Kooperation haben die Messe München International (MMI), die OE-A (Organic and Printed Electronics Association) und IDTechEx Ltd. im Rahmen der LOPE-C in Frankfurt verkündet. Die Auftaktveranstaltung findet vom 19. bis 21. Juni 2012 auf dem Gelände der Neuen Messe München statt.

Norbert Bargmann, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München: „Wir freuen uns über die Kooperation mit unseren Partnern, durch die wir allen im Bereich der organischen und gedruckten Elektronik tätigen Hersteller, Industrieabnehmer und Forschungseinrichtungen eine neue, hochwertige Plattform bieten können. Mit der Messe München als Ausrichter und Veranstalter werden die Marktteilnehmer und alle Beteiligten in besonderem Maße von der bestehenden Branchenexpertise profitieren; denn mit der productronica und der electronica hat die Messe München International bereits zwei erfolgreiche Leitmessekonzepte im Portfolio, die das weite Leistungsspektrum der Elektronik und elektronischer Anwendungen bedienen.“

Die Zusammenlegung der bestehenden Veranstaltungen zu einer europäischen Leitmesse am Standort München begrüßt auch Wolfgang Mildner, OE-A-Mitglied und Geschäftsführer der PolyIC GmbH und Co. KG. „Ich freue mich sehr, dass sich die Partner für die große Lösung zusammengeschlossen haben. Für die Industrie und die weitere Entwicklung der organischen und gedruckten Elektronik ist eine gemeinsame Veranstaltung sicher die beste und stärkste Lösung.“

Raghu Das, CEO von IDTechEx: “Es war der Wunsch der Branche, die beiden größten Veranstaltungen im Bereich der organischen und gedruckten Elektronik miteinander zu verbinden. IDTechEx und OE-A freuen sich, dies gemeinsam erreicht zu haben. Gemeinsam mit der Messe München International werden wir die Veranstaltung nun weiter entwickeln und vergrößern. Die gedruckte Elektronik wird im kommenden Jahrzehnt zu einem Milliarden-Geschäft werden. Unsere neue Veranstaltung soll nicht nur den Fortschritt der Branche dokumentieren, sondern auch als Katalysator das künftige Wachstum fördern.“