Kontaktieren Sie uns!

Ihr Kontakt zu unserem Presseteam.
Messe München GmbH
Messegelände
81823 München
Tel.: +49 89 949-20720
Fax: +49 89 949-20719
E-Mail:

Messe München International ruft neue Messe ins Leben

3. November 2011

- Energy Storage – Internationale Fachmesse für Batterien, Energiespeicher und deren innovative Fertigung

München, 3. November 2011. Die Messe München International erweitert ihr Portfolio im Geschäftsbereich Neue Technologien mit einer weiteren zukunftsstarken Messeveranstaltung: Die Energy Storage findet ab Herbst 2012 jährlich und parallel zu den Weltleitmessen electronica und productronica auf dem Gelände der Neuen Messe München statt. Mit der Abbildung der gesamten Wertschöpfungskette innovativer Batterie- und Energiespeichertechnik – von der Komponente über die Fertigung bis hin zur konkreten Anwendung – schafft die Energy Storage eine ideale Plattform für den schnell wachsenden Markt der mobilen und stationären Energiespeicher. Begleitend zu der Fachmesse findet ein mehrtägiger Kongress statt. Die neue Energy Storage 2012 öffnet erstmals vom 13. bis 16. November 2012 ihre Pforten. Die productronica 2011 gibt mit der Sonderschau „Batteriefertigung und Leistungselektronik“ bereits in diesem Jahr einen ersten Vorgeschmack auf die neue Veranstaltung.

Drei Bundesministerien – das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi), das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) sowie das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) – haben im Mai dieses Jahres die „Förderinitiative Energiespeicher“ vorgestellt. In einer ersten Phase bis 2014 werden insgesamt bis zu 200 Millionen Euro für Forschungsvorhaben zur Entwicklung einer großen Bandbreite von Speichertechnologien für Strom, Wärme und andere Energieträger bereit gestellt.

Norbert Bargmann, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München GmbH: „Die Messe München hat den Bedarf und das Potential dieser enorm wachsenden, innovativen Industrie nach einer eigenen Plattform erkannt. Wir bieten mit der Energy Storage die ideale Basis für alle Marktteilnehmer, die in diesem zukunftsstarken Markt bereits erfolgreich tätig sind oder tätig werden wollen. Die Parallelität zu den Weltleitmessen electronica und productronica, deren Kern die Elektronik beziehungsweise Elektronikfertigung sind, sorgt für einzigartige Synergieeffekte und ein hohes internationales Besucheraufkommen."

Zusätzlich hat die Bundesregierung dieses Jahr das neue "Regierungsprogramm Elektromobilität" verabschiedet, das bis 2013 eine Verdoppelung der Forschungsförderung für den Wirtschaftszweig Elektromobilität auf eine Milliarde Euro vorsieht. Durch die Fertigung von neuen Produktionsanlagen für Batterien und Energiespeicher wird bis 2020 ein Geschäftspotential von 4,8 Milliarden Euro im Maschinenbau entstehen.

Als eigenständige Veranstaltung öffnet die Energy Storage erstmals vom 13. bis 16. November 2012 auf dem Gelände der Neuen Messe München ihre Pforten. Begleitend zu der Veranstaltung ist eine jährliche Konferenz geplant, bei der namhafte Referenten aus Industrie, Forschung und Politik neueste Entwicklungen und Lösungen diskutieren.

Noch vor der offiziellen Eröffnung erfolgt der Startschuss der Energy Storage bereits diesen Herbst auf der productronica 2011. Im Rahmen einer Sonderschau und in zahlreichen Vorträgen im Innovationsforum werden unter anderem Produktionsabläufe gezeigt sowie Fakten und Zahlen zu Märkten, Technologien und Strategien erläutert. Die productronica findet vom 15. bis 18. November 2011 statt.

Darüber hinaus wird sich die Energy Storage auch auf der AUTOMATICA, Internationale Fachmesse für Automation und Mechatronik, vom 22. bis 25. Mai 2012, mit einer eigenen Sonderschau zum Thema „Automatisierung der Batterie- und Energiespeicherfertigung“ darstellen.

Um die Sonderschau „Batteriefertigung und Leistungselektronik“ zu besuchen, akkreditieren Sie sich bitte für die productronica: dieonline Akkreditierungfür Journalisten ist ab sofort möglich.

Lesen Siehierdie ausführliche Studie von VDMA und Roland Berger zum Thema „Zukunftsfeld Elektromobilität – Chancen und Herausforderungen für den Maschinenbau“. Die Bekanntmachung der Bundesministerien zur Förderung von Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet von Energiespeichertechnologien (Förderinitiative Energiespeicher) finden Siehier