Kontaktieren Sie uns!

Ihr Kontakt zu unserem Presseteam.
Messe München GmbH
Messegelände
81823 München
Tel.: +49 89 949-20720
Fax: +49 89 949-20719
E-Mail:

Das Top-Event für die Branche im Wachstumsmarkt Subsahara-Region

18. September 2015

BAUMA CONEXPO AFRICA

 

• Deutlicher Zuwachs professioneller Besucher aus dem südlichen Afrika

• 616 Aussteller aus 42 Ländern


Mehr Besucher aus der Subsahara-Region, qualitativ hochwertige Teilnehmer: Die BAUMA CONEXPO AFRICA, die von 15. bis 18. September 2015 im Johannesburg Expo Centre (JEC) stattfand, hat sich als wichtigste Branchenveranstaltung für den Sektor in Afrika etabliert.

14.300 Besucher aus 75 Ländern besuchten diese zweite Internationale Fachmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen und Baufahrzeuge. Insgesamt 13 Prozent der Besucher kamen von außerhalb Südafrikas mit einem deutlichen prozentualen Zuwachs aus der Subsahara-Region. Die Top-Fünf-Besucherländer aus Afrika neben dem Gastgeberland waren Sambia, Simbabwe, Namibia, Mosambik, und Botswana – in dieser Reihenfolge. Erstmals dabei waren zudem Delegationen aus Äthiopien, Kenia, Mosambik, Nigeria und Zambia.

Stefan Rummel, Geschäftsführer bei der Messe München, zeigt sich zufrieden: „Wir haben unser Ziel erreicht, mehr und qualitativ hochwertigere Besucher aus der Subsahara-Region begrüßen zu können. Die BAUMA CONEXPO AFRICA hat sich zweifelsfrei als Präsentationsplattform für die Industrie etabliert, auf der afrikanische und internationale Unternehmen zusammenkommen.“ Und Megan Tanel, Vice President for Exhibitions beim Association of Equipment Manufacturers (AEM), bestätigt: „Afrika ist weiterhin ein wichtiger Markt für unsere nordamerikanischen Unternehmen. Die BAUMA CONEXPO AFRICA ist die Veranstaltung, um sich zum einen im afrikanischen Markt zu präsentieren, aber auch, um bestehende Kunden dort zu treffen.“

Insgesamt 616 Aussteller aus 42 Ländern präsentierten auf 68.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche ihre Neuheuten und Innovationen für den afrikanischen Markt. Die Top-Ten-Ausstellerländer waren (in dieser Reihenfolge): Südafrika, China, Deutschland, Italien, Großbritannien, Indien, die USA, Frankreich, die Türkei und Spanien.

Trotz der schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen hoben die Aussteller besonders die Qualität der Besucher der diesjährigen BAUMA CONEXPO AFRICA hervor. Stephen Jones, Marketing Director bei Bell, zeigt sich zufrieden: „Die Qualität der Besucher war wirklich gut – wir hatten viele professionelle Kunden an unserem Stand.“ Und John Beukes, Managing Director bei ITR Südafrika, bestätigt: „Die Qualität der Besucher hier bei der BAUMA CONEXPO AFRICA ist deutlich stärker als bei anderen Messen. Wir hatten zahlreiche ernsthafte Anfragen von Kunden aus der Subsahara-Region.“

Auch für den Bergbausektor war die BAUMA CONEXPO AFRICA erneut die richtige Adresse, wie Pierre Roche, Sales Manager bei AARD, betont: „Die BAUMA CONEXPO ist definitiv die Plattform für den Miningbereich in Afrika. Wir haben unsere großen Kunden hier getroffen, aber auch neue. Wir hatten Besucher aus der Demokratischen Republik Kongo, aus Sambia, Simbawe oder Botswana. Die Subsahara-Region war definitiv gut vertreten.“

Rocco Lehmann, General Manager bei Ammann, bringt es abschließend auf den Punkt: „Die BAUMA CONEXPO AFRICA ist die wichtigste Veranstaltung in Afrika. Du musst dabei sein – sie ist ein absolutes Muss.“


Die nächste BAUMA CONEXPO AFRICA findet 2018 in Johannesburg statt.

Zusätzliche Informationen zur BAUMA CONEXPO AFRICA sowie Fotos gibt es online unter www.bcafrica.com