Kontaktieren Sie uns!

Ihr Kontakt zu unserem Presseteam.
Messe München GmbH
Messegelände
81823 München
Tel.: +49 89 949-20720
Fax: +49 89 949-20719
E-Mail:

Hohe Qualität der Fachbesucher bringt das Geschäft in Schwung

18. September 2015

Schlussbericht oils+fats 2015

 

• Aussteller schätzen „substantielle Gespräche mit hochwertigen Kunden“

• 86 Prozent der Besucher bei Vorbereitung von Investitionen erfolgreich

• Bayerischer Abend wird zur informellen Networkingplattform

• Viel Lob für „perfekte Organisation“


Nach drei erfolgreichen Messetagen hat die oils+fats ihren Ruf als Europas Business-Plattform für die Öl- und Fettindustrie eindrucksvoll bestätigt. Einhelliger Tenor der Aussteller: Die hohe Qualität und die Internationalität der Fachbesucher machen diese kleine hoch spezialisierte Fachmesse zur attraktiven Geschäftsplattform für die gesamte Branche.

Aussteller und Besucher, in kleinen Gruppen zusammen sitzend und ins Gespräch vertieft, das war das vorherrschende Bild während der drei Messetage. Punktgenau die „richtigen“ Besucher anzutreffen, bekannte Kunden ebenso wie neue Gesichter, das schätzen die Aussteller seit jeher an der oils+fats. Nicht die Zahl, sondern die Qualität der Besucher war auch diesmal ausschlaggebend für den Erfolg der Messe. Fast alle 51 Aussteller aus 17 Ländern lobten ausdrücklich die Qualität der Besucher sowie den Tiefgang der Gespräche. Aber auch das Gesamtbild der Messe, insbesondere die Standpräsentation, hat sich in den Augen vieler Aussteller noch einmal verbessert. Das Fazit von Günter Simon, Geschäftsführer HF Group und Vorsitzender des Fachbeirats der oils+fats: „Insgesamt war es eine überzeugende Veranstaltung mit einem ansprechenden Ambiente, guter Organisation und einem tollen Bayerischen Abend. Alle waren gut drauf.“

Als Volltreffer erwies sich die Integration des 8. International Symposium on Deep Frying. „Dadurch hat die oils+fats weiter an Profil und Attraktivität gewonnen“, so Frank Amoneit, Geschäftsführer von Euro Fed Lipid (EFL), ideeller Träger der oils+fats.

Für die Messe München als Veranstalter der oils+fats erklärte Geschäftsführer Reinhard Pfeiffer: „Die oils+fats bildet eine hoch interessante Branche mit viel Potential ab. In dieser Form ist das ein in Europa einmaliges Angebot. Die Zufriedenheit der Aussteller ist für uns Ansporn, diese kleine aber feine Messe weiter zu entwickeln und möglichst weitere Besuchergruppen zu erschließen. In zwei Jahren wird die oils+fats wieder parallel zur Weltleitmesse drinktec stattfinden und von den entsprechenden Synergieeffekten profitieren.“

Die meisten Statements der oils+fats-Aussteller (vgl. dazu auch Presseinformation Nr. 5) hoben auf die qualifizierten Gespräche mit gut informierten Kunden ab. Häufig wurde gezielt nach Lösungen für konkrete Projekte gefragt. Günter Börner, Direktor Marketing & Innovationen bei B+B Engineering, berichtete von „substantiellen Gesprächen mit hochwertigen Kunden, einige dieser Gespräche mündeten auch in Aufträgen.“ „Entscheider der Branche“ traf Tommaso Tori vom italienischen Unternehmen Andreotti Impianti, „Kunden, die man sonst nicht trifft“, begegnete Markus Schmidl von Clariant.

Jan Utratil, Sales Manager beim tschechischen Unternehmen Farmet, ist von Beginn an auf der oils+fats dabei. Ihn überzeugt „die Fokussierung auf die Branche und die hohe Qualität der Besucher.“ Marketingleiter Anik Roy dagegen war mit dem indischen Unternehmen Mectech Process Engineers zum ersten Mal auf der oils+fats vertreten – und hat sein Ziel erreicht, auf dem europäischen Markt Fuß zu fassen: „Die hohe Qualität der Besucher hat uns vollends überzeugt: hier konnten wir neue Kontakte knüpfen und die Entscheider der Branche treffen.“

Die Besucherbefragung der Gelszus Messe-Marktforschung (GMM) spiegelt die positiven Rückmeldungen der Aussteller wider. Bei der Gesamtbeurteilung und dem Besuchsnutzen erzielte die oils+fats sogar noch bessere Ergebnisse als vor zwei Jahren, als die Messe parallel zur Weltleitmesse drinktec stattfand. Demnach bewerteten 84 Prozent der Besucher die oils+fats 2015 mit „ausgezeichnet bis gut“, für ebenso viele war der Besuch der Messe von Nutzen. 89 Prozent der Besucher lobten die Präsenz der Marktführer.

Auch die Rolle der oils+fats als Geschäftsplattform wird durch die Besucherbefragung bestätigt. 85 Prozent der Besucher konnten neue Geschäftsbeziehungen anbahnen, 86 Prozent waren bei der Vorbereitung von Investitionen erfolgreich. Immerhin 80 Prozent sehen die oils+fats im Vorteil gegenüber der Konkurrenz. Nimmt man die Besucherbefragung als Grundlage, sieht es auch perspektivisch gut aus für die oils+fats. 81 Prozent der befragten Besucher erklärten, dass die oils+fats ihre Position mindestens halten oder sogar noch an Bedeutung gewinnen werde, 86 Prozent der Besucher wollen die Messe weiter empfehlen.

Begleitend zu den Präsentationen der Aussteller bot die oils+fats auch diesmal wieder ein attraktives Rahmenprogramm. Gut besucht waren insbesondere die Vorträge der Innovationsplattform „Science meets Industry“. Dort versuchten die vortragenden Experten den Brückenschlag von der Forschung zur industriellen Anwendung. „Damit gelingt der wichtige Transfer von Innovationen“, erklärte Bernhard Widmann, Leiter des Technologie- und Förderzentrums im Kompetenzzentrum für nachwachsende Rochstoffe. Wie immer gut angenommen wurde die Seminarreihe „Practical Short Course“, zweitägige Kurse, die sich an Berufsanfänger und an Newcomer richten. Einig waren sich Aussteller und Besucher bei der Bewertung des Bayerischen Abends: Nicht nur zur Zerstreuung nach zwei anstrengenden Messetagen, sondern auch als informelle Networkingplattform leiste dieser gute Dienste.


Die nächste oils+fats findet im September 2017 parallel zur drinktec, Weltleitmesse für die Getränke- und Liquid-Food-Industrie statt.

Zu den Ausstellerstimmen der oils+fats 2015: Vgl. Presseinformation Nr. 5.


Kontakt
Johannes Manger und Isabella Lauf
Tel. +49 89 949-21482 / 21 487
E-Mail: Johannes.Manger@messe-muenchen.de/
E-Mail: Isabella.Lauf@messe-muenchen.de