Kontaktieren Sie uns!

Ihr Kontakt zu unserem Presseteam.
Messe München GmbH
Messegelände
81823 München
Tel.: +49 89 949-20720
Fax: +49 89 949-20719
E-Mail:

Gesamtwachstum der IE expo 2015 spiegelt Umschwung der chinesischen Umweltbranche wider

11.05.2015

Schlussbericht


Die vom 6. bis zum 8. Mai 2015 im Shanghai New International Expo Centre (SNIEC) veranstaltete IE expo ist erfolgreich zu Ende gegangen: Auf insgesamt 60.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche nahmen 1.085 Aussteller aus 27 Ländern und 40.151 Besucher an Asiens führender Umwelttechnologiemesse teil.

Stefan Rummel, Geschäftsführer der Messe München, ist begeistert: „Das allgemeine Wachstum der IE expo spiegelt die Perspektiven der Umwelttechnologiebranche in China, die zunehmenden Marktanforderungen sowie das gestiegene Umweltbewusstsein wider. Wir freuen uns sehr über die positiven Zahlen, die die Bedeutung der IE expo als wichtigstes Branchenevent in Asien unterstreichen.“

Neuer Besucherrekord
Mit 40.151 Fachbesuchern aus unterschiedlichen Branchen konnte die IE expo 2015 einen neuen Besucherrekord vorweisen (2014: 38.554). Die zehn am stärksten vertretenen Besucherländer neben China waren (in dieser Reihenfolge) Korea, Taiwan, Japan, Russland, Hongkong, Deutschland, Malaysia, die USA, Thailand und die Mongolei.

Die Aussteller bestätigten besonders das konkrete Interesse und die Professionalität der Besucher. „Die Besucherfrequenz an unserem Stand ist gut. Wir haben viele Kunden und Investoren aus Küstenregionen getroffen – das ist genau unsere Zielgruppe. Die Qualität der Besucher der IE expo ist immer hoch. In diesem Jahr kamen viele neue Kunden bezüglich spezifischer Projekte oder wegen möglicher Kooperationen zu uns“, sagte Lin Bingqiang, Director bei Shanghai Shenjia Sanwa Co., Ltd.

Zahl der Aussteller übersteigt erstmalig die Tausendermarke
Insgesamt 1.085 Aussteller aus 27 Ländern präsentierten ihre aktuellsten Lösungen und Technologien aus den Bereichen Wasser, Abfall, Luft und Boden. Erstmalig verzeichnete die Fachmesse mehr als 1.000 Aussteller. 27 Prozent der teilnehmenden Unternehmen stammten von außerhalb Chinas.

Jiang Gang, Geschäftsführer von MMI-ZM Trade Fairs, erklärt diesbezüglich, „dass sich das Wachstum der Ausstellerzahlen um fast 18 Prozent gegenüber der letzten Messe vor allem auf die gestiegene Beteiligung von Unternehmen aus den Bereichen Luftreinhaltung sowie Abfallentsorgung und Recycling zurückführen lässt. Neben anderen haben vor allem diese Branchen aufgrund neuer umweltpolitischer Reformen der chinesischen Regierung an Bedeutung gewonnen.“

Zudem organisierten die Länder Deutschland, Frankreich, Japan, Korea, die Niederlande, Österreich, die Schweiz, Taiwan und die USA sowie fünf Organisationen und Institutionen insgesamt 14 Gemeinschaftsstände auf der IE expo 2015. Neu in diesem Jahr war der „Innovation Pavillon“, wo Geschäftschancen für Innovationsträger und Investoren präsentiert wurden.

Zusätzliche Messehalle aufgrund gestiegener Ausstellernachfrage
Aufgrund der gestiegenen Nachfrage der Aussteller wurde die Ausstellungsfläche der Messe um eine zusätzliche Halle erweitert. Somit fand die IE expo 2015 in insgesamt fünf Ausstellungshallen mit einer Gesamtausstellungsfläche von 60.000 Quadratmetern statt. Dies bedeutet einen beachtlichen Zuwachs von 20 Prozent gegenüber dem letzten Jahr.

Miao Shenling, CEO bei der Avian Machinery Group, stellte fest, dass „die Messe immer größer wird. Vor ein paar Jahren haben wir gerade mal zwölf Quadratmeter gebucht und in diesem Jahr sind es schon 168 Quadratmeter – der größte Stand in der Halle N5. Die IE expo hat uns eine sehr gute Plattform geboten, unsere Zielgruppen zu erreichen und neue Märkte kennenzulernen.“

Erneut großes Interesse an Rahmenprogramm
Am Rahmenprogramm der IE expo beteiligten sich etwa 190 Sprecher, die bei Vorträgen und Podiumsdiskussionen die wichtigsten Branchenthemen aufgriffen und praktische Lösungen für konkrete Umweltherausforderungen vorstellten. Das Interesse an dem Programm war erneut sehr groß: Mehr als 5.000 Besucher – ein Plus von über 20 Prozent zur Vorjahresveranstaltung – nahmen an den insgesamt 190 Veranstaltungen teil.

Das Konferenzprogramm wurde von Regierungsministerien und Wirtschaftsverbänden aus China und dem Ausland unterstützt, darunter unter anderem die Chinese Society for Environmental Sciences (CSES), die China Environment Chamber of Commerce (CECC), die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. (DWA) sowie German Water Partnership (GWP).

Erstmalig wurde auf der IE expo 2015 der GreenTec Award in der Kategorie Urbanisierung verliehen. Dr. Stefan Franzke, Geschäftsführer von Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH, überreichte den Award an das deutsch-chinesische Forschungsprojekt „Semizentral”, eine Kooperation des IWAR Instituts der Technischen Universität Darmstadt und des National Engineering Research Center for Urban Pollution Control (NERC) der Tongji University in Shanghai.

Der allgemeine Erfolg der IE expo 2015 spiegelt die Entwicklungen des wachsenden chinesischen Umweltmarktes wider. Die IE expo ist dabei die wichtigste Drehscheibe für Geschäftsmöglichkeiten und die neuesten Industrietrends.

Die nächste IE expo findet vom 5. bis 7. Mai 2016 in Schanghai statt.
Weitere Informationen gibt es online unter www.ie-expo.com.