Kontaktieren Sie uns!

Ihr Kontakt zu unserem Presseteam.
Messe München GmbH
Messegelände
81823 München
Tel.: +49 89 949-20720
Fax: +49 89 949-20719
E-Mail:

Messe München International im Geschäftsjahr 2011 erneut hoch profitabel

11. Juli 2012

- Jahresergebnis 30 Mio. EUR über Plan
- Erstmals seit Bau des neuen Messegeländes Verzinsung der Gesellschafterdarlehen in einem Jahr ohne bauma
- Erhöhung des Marktanteils bei Ausstellern und Besuchern

Die Messe München International kann auf ein sehr positives Geschäftsjahr 2011 zurückblicken, in dem die Profitabilität des Unternehmens erneut erheblich gesteigert wurde. Im Jahr 2011 hat die Messe München International einen Konzernumsatz von 222,5 Millionen Euro erzielt. Der Umsatz der Messe München GmbH (MMG) lag im vergangenen Jahr bei 189,3 Millionen EUR, rd. 20 Mio. höher als geplant. Der EBITDA betrug 52 Mio. EUR und übertraf das geplante Ergebnis sogar um 30 Mio. EUR. Erstmals seit der Inbetriebnahme des neuen Messegeländes konnte die Messe München GmbH in einem Jahr ohne bauma einen Gewinn erwirtschaften und dadurch in Höhe von 2,3 Millionen EUR die Darlehen der Hauptgesellschafter für den Neubau des Messegeländes verzinsen.

Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung: „Die Umgestaltung des Unternehmens kommt voran. Unsere Ertragskraft nimmt weiter zu und unser Marktanteil steigt. Auch im laufenden Geschäftsjahr werden wir unsere Spitzenposition als eine der ertragreichsten und profitabelsten Messegesellschaften weiter ausbauen.“

Turnusbedingt war 2011 ein schwächeres Veranstaltungsjahr für die Messe München. Durch den Wechsel der IFAT vom Drei- in den Zweijahres-Turnus fanden im vergangenen Jahr nur fünf der großen und umsatzstarken Leitmessen in München statt. Dabei konnte die Messe München allerdings ihren Marktanteil erhöhen und eindrucksvolle Aussteller- und Besucherrekorde erzielen. Die Aussteller- und Besucherzahlen sind 2011 bei der Messe München (+5 % bzw. +9 %) deutlich über dem Durchschnitt am Messeplatz Deutschland (+3 % bzw. +4 %) gestiegen. Highlight der Auslandsaktivitäten der Messe München war im vergangenen Jahr die erfolgreiche Premiere der Baumaschinenmesse bC India in Mumbai. Aufgrund der großen Nachfrage bei der Erstveranstaltung im Februar 2011 wird die Gesamtausstellungsfläche im kommenden Jahr von 88.000 auf 130.000 Quadratmeter erweitert.

Ausblick 2012
Für das laufende Veranstaltungsjahr 2012 zeichnet sich weiterhin ein positiver Verlauf ab. Die ISPO Munich und die IFAT ENTSORGA belegten alle 16 Messehallen. Bei der Reise- und Freizeitmesse f.re.e konnte die Besucherzahl um 25 % gesteigert werden. Mit der Neuakquisition LOPE-C (organische und gedruckte Elektronik), die erstmals in München stattfand, konnte ein neues Messe- und Konferenzthema erfolgreich platziert werden. Mit der 100. Ausgabe der TrendSet feiert Anfang Juli eine der traditionsreichsten Gastveranstaltungen in neun voll belegten Messehallen ein rundes und erfolgreiches Jubiläum. Ein besonderes Veranstaltungshighlight erwartet den Messe- und Kongressplatz München im August: Zum dritten Mal nach 2004 und 2008 kommt der europäische Kardiologenkongress der European Society of Cardiology ins ICM – Internationales Congress Center München; erwartet werden mehr als 30.000 Teilnehmer.

Das Auslandsmessegeschäft wird im Jahr 2012 turnusgemäß durch die bauma China geprägt, die Ende November in Shanghai beginnt. Neue Rekordzahlen konnte bereits im Februar die ISPO BEIJING verbuchen. Mit einem Besucherplus von 38 % baute die Messe ihre Position als führende Sports Business Plattform im asiatisch-pazifischen Raum weiter aus.

Strategische Erweiterung des Auslandsportfolios
Mit der strategischen Erweiterung des Portfolios an Auslandsmessen kommt die Messe München gut voran. Der Schwerpunkt der Aktivitäten liegt dabei derzeit auf den Investitionsgütermessen. Nach der Erweiterung des Baumaschinen-Clusters (bauma, bauma China, bc India und bauma Africa) wurde in 2012 das Umwelttechnologien-Segment gezielt erweitert: Neben der Weltleitmesse IFAT ENTSORGA veranstaltet die Messe München nun auch die IE expo in Shanghai und die IFAT India in Mumbai. Ziel der Messe München ist, den Umsatz der Auslandsmessen bis 2016 um 50 % zu steigern.

Geschäftsführer Dr. Reinhard Pfeiffer, u.a. verantwortlich für den Bereich Finanzen, blickt zuversichtlich auf das zweite Halbjahr 2012: „Angesichts des positiven Starts und des erfreulichen Ausblicks auf die Veranstaltungen im Herbst werden wir unsere Planzahlen fürs laufende Jahr erneut übertreffen.“