Kontaktieren Sie uns!

Ihr Kontakt zu unserem Presseteam.
Messe München GmbH
Messegelände
81823 München
Tel.: +49 89 949-20720
Fax: +49 89 949-20719
E-Mail:

Die weltweit größte Fachmesse der Solarwirtschaft Intersolar Europe kommt mit neuesten Technologien nach München

11. Juni 2012

- Die größte Gastveranstaltung der Messe München International findet von 13. bis 15. Juni statt - Im Mittelpunkt: Photovoltaik und Möglichkeiten der Kostensenkung

Von 13. bis 15. Juni findet mit der Intersolar Europe erneut die weltweit größte Fachmesse der Solarwirtschaft auf dem Gelände der Messe München statt. Unter dem Motto „Connecting Solar Business“ informieren Hersteller, Zulieferer, Großhändler und Dienstleister aus aller Welt über die neuesten Trends und Entwicklungen der Solarbranche. Rund 2.000 Aussteller präsentieren ihre Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Photovoltaik, PV Produktionstechnik und Solarthermie. Die ausstellenden Unternehmen belegen dabei eine Fläche von 170.000 Quadratmetern in 15 Hallen und können auch auf ein großes Freigelände zurückgreifen. An den drei Veranstaltungstagen der Intersolar Europe werden sich voraussichtlich über 80.000 Fachbesucher aus 150 Ländern auf der Messe München über die neuesten Entwicklungen und Trends in der Solarbranche informieren.

Neu ist in diesem Jahr die Erweiterung der Ausstellungsfläche für die Fertigung von Photovoltaik-Produkten: Der Bereich „PV-Produktionstechnik“ wird auf zwei Messehallen ausgebaut. Erstmals ist außerdem der VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.), Frankfurt am Main, als einer der Träger an der Intersolar Europe beteiligt.

Der verschärfte globale Wettbewerb und die Konsolidierung der Branche bestimmen die aktuelle Entwicklung und werden auch auf der Intersolar Europe Thema sein. Als größte Gastveranstaltung der Messe München International schreibt die Intersolar Europe seit ihrem Umzug vom Standort Freiburg 2008 stetig an ihrer Erfolgsgeschichte. Norbert Bargmann, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München International: „Wieder einmal wird München zum Zentrum der Solarbranche. Wir sind stolz, dass wir durch unsere Leistungen zum Erfolg der Intersolar Europe beitragen.“

Im Mittelpunkt der diesjährigen Messe stehen die Kostensenkungspotenziale in der Photovoltaik. Auf dem Weg zur Wettbewerbsfähigkeit von Solarstrom sollen die Kosten entlang der gesamten Wertschöpfungskette weiter reduziert werden, ohne jedoch die Qualität zu mindern. Dass in München ein perfektes Klima für fruchtbare Diskussionen zwischen Zellen-/Modul- und Anlagenherstellern herrscht, hat sich in der Vergangenheit bewiesen. Auch in diesem Jahr wird eine hohe Dichte an Entscheidungsträgern aus aller Welt erwartet.

Weitere Informationen zur Intersolar Europe finden Sie im Internet unter www.intersolar.de

Die Träger der Intersolar Europe

Träger der Intersolar Europe sind die führenden Industrieverbände der Solarbranche: der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) e.V. als Exklusivpartner, sowie die Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS) e.V., die European Solar Thermal Industry Federation (ESTIF), die International Solar Energy Society (ISES), die SEMI PV Group und der VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.). Mit Unterstützung der European Photovoltaic Industry Association (EPIA).

Über die Intersolar

Die Intersolar ist mit über 3.500 Ausstellern und 120.000 Besuchern auf drei Kontinenten die weltweite Leitmesse für die gesamte Solarwirtschaft.

Die Intersolar Europe findet jährlich auf der Messe München statt. Sie ist die weltweit größte Fachmesse der Solarwirtschaft. Im Jahr 2011 wurden 2.286 internationale Aussteller und rund 77.000 Fachbesucher auf der Intersolar Europe begrüßt. Die Fachmesse konzentriert sich auf die Bereiche Photovoltaik, PV-Produktionstechnik und Solarthermie und hat sich seit ihrer Gründung bei Herstellern, Zulieferern, Großhändlern und Dienstleistern als wichtigste Branchenplattform etabliert. Die begleitende Intersolar Europe Conference vertieft die Themen der Messe. 2011 diskutierten über 400 Referenten und rund 2.500 Teilnehmer die aktuellen Branchenthemen und beleuchteten die Hintergründe der technologischen, marktbezogenen und politischen Entwicklungen.

Insgesamt blickt die Intersolar mit ihren weltweiten Messen und Konferenzen auf eine über zwanzigjährige Geschichte zurück. Neben der Intersolar Europe wurde bereits 2008 die Intersolar North America in San Francisco ins Leben gerufen. Im Jahr 2009 folgte die Intersolar India, die seit 2010 in Mumbai stattfindet. 2011 wurde das Portfolio durch die Intersolar China in Peking ergänzt.

Veranstalter der Intersolar Europe sind die Solar Promotion GmbH, Pforzheim und die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG.

Kontakt:

Solar Promotion GmbH | Postfach 100 170 | 75101 Pforzheim

Horst Dufner | Tel.: +49 7231 58598-0 | Fax: +49 7231 58598-28 | info@intersolar.de

Presse-Kontakt:

fischerAppelt, relations | Infanteriestraße 11a | 80797 München

Robert Schwarzenböck | Tel. +49 89 747466-23 | Fax +49 89 747466-66 | rs@fischerAppelt.de

 

Messe München International
Die Messe München International ist mit rund 40 Fachmessen für Investitionsgüter, Konsumgüter und Neue Technologien allein am Standort München einer der weltweit führenden Messeveranstalter. Über 30.000 Aussteller und rund zwei Millionen Besucher nehmen jährlich an den Veranstaltungen auf dem Messegelände, im ICM - Internationales Congress Center München und im MOC Veranstaltungscenter teil. Die internationalen Leitmessen der Messe München International sind seit 2012 FKM-zertifiziert, d.h. dass die Aussteller- und Besucherzahlen nach einheitlichen Standards ermittelt und durch einen Wirtschaftsprüfer testiert werden.

Darüber hinaus veranstaltet die Messe München International Fachmessen in Asien, in Russland, im Mittleren Osten, in Südamerika und in Südafrika. Mit zwölf Beteiligungsgesellschaften in Europa und Asien sowie über 60 Auslandsvertretungen, die mehr als 90 Länder betreuen, verfügt die Messe München International über ein weltweites Netzwerk. Auch beim Thema Nachhaltigkeit übernimmt sie eine Vorreiterrolle: Als erste Messeeinrichtung wurde sie mit dem Zertifikat „Energieeffizientes Unternehmen“ vom TÜV SÜD ausgezeichnet.