Kontaktieren Sie uns!

Ihr Kontakt zu unserem Presseteam.
Messe München GmbH
Messegelände
81823 München
Tel.: +49 89 949-20720
Fax: +49 89 949-20719
E-Mail:

Sven Bonifer wird kaufmännischer Geschäftsführer der MEPLAN

22. Januar 2018

MEPLAN hat künftig zwei hauptamtliche Geschäftsführer
Bonifer bringt große Erfahrungen im Controlling mit

 

Die MEPLAN wird künftig von zwei hauptamtlichen Geschäftsführern geleitet. Zum 1. April wird Sven Bonifer (44) zweites Mitglied der Geschäftsführung. Als Stellvertretender Geschäftsführer wird er neben Siegbert Hieber die Verantwortung vor allem für den kaufmännischen Bereich übernehmen. Damit ist die Umstrukturierung an der Spitze der MEPLAN abgeschlossen. Dr. Michael Pöllmann kann sich nun wieder ganz auf seine Aufgaben als Leiter des Zentralbereichs Vertrieb der Messe München konzentrieren. Er war seit 2015 nebenamtlich zweiter Geschäftsführer der MEPLAN.

 

Zu den Aufgaben von Sven Bonifer gehören vor allem die Leitung und Weiterentwicklung der kaufmännischen und administrativen Bereiche der MEPLAN, aber auch die Marktbearbeitung.

 

Sven Bonifer studierte an der Technischen Universität Dresden und machte dort den Abschluss zum Diplom-Verkehrswirtschaftler. Danach sammelte er Erfahrung im Controlling und besetzte mehrere Management-Positionen: Als Senior Project Manager Global Investments and Management bei der Fraport AG in Frankfurt, im Konzerncontrolling der Biologische Heilmittel Heel GmbH in Baden-Baden, und zuletzt seit Juni 2012 als Head of Group Controlling der Schenck Process Finance GmbH in Darmstadt.

 

„Michael Pöllmann hat bei der MEPLAN eine ausgezeichnete Arbeit geleistet“, lobt Klaus Dittrich: „Die Gesellschafter verabschieden ihn mit großem Dank für sein großes Engagement und seinen weit überdurchschnittlichen Einsatz in einer besonders herausfordernden Phase der MEPLAN. Dass er neben seiner Aufgabe bei der Messe München die MEPLAN als Geschäftsführer alleine gelenkt hat, ist alles andere als selbstverständlich.“ In seine Zeit fällt der Rekordumsatz der MEPLAN im Jahr 2016 von rund 30 Millionen Euro.

Bild zu dieser Presseinformation

  • Sven Bonifer